Zenit Quarz DS8M, Doppel super 8 Schmalfilmkamera

KMZ Krasnogorsk
Modell Quarz DS8M
Baujahr 1968
Objektiv Hersteller
Modell
Industar
1:1,9 / 12,5 mm Fixfokus
Ganggeschwindigkeit Einzelbild, 12, 18, 24 und 48 Bilder pro Sekunde.
Belichtung eingebauter Nachführ-Belichtungsmesser
Nachdem Kodak die super-8 Filmkassetten einführte, baute man die ehemaligen Doppel-8 Kameras bei Krasnogorsk um und setzte auf Doppel Super 8. Den Siegeszug von super 8 konnte man trotzdem nicht aufhalten. Obwohl durch bessere Filmführung die Bildqualität bei Doppel-Super-8 im Prinzip besser ist. Heute im "Retrofilmzeitalter" hat die alte Technik eher Vorteile. Filme für Doppel-Super-8 gibt es nach wie vor. Und Projektoren für super 8 sicher eher mehr. Und neuere Modelle mit besseren Leuchtmitteln.
Auf dem Bild links sind die Konkurrenten beide nebeneinander abgebildet. Zu erkennen ist die selbe Perforation. Die Handhabung der Doppel-Super-8 Filmspule ist natürlich umständlicher. Aber man bekommt sogar 10 m lange Filme, aus denen dann nach dem Längsauftrennen 20 Meter Super-8-Film werden und nicht nur 15 m wie allgemein üblich.
Alles in allem eine weitere, gute Möglichkeit, auch heute noch oder wieder zu filmen. Die Quarz bietet sicher dafür einen guten Einstieg. Sie wiegt zwar 1,3 kg, aber Robustheit hat eben sein Gewicht. Der auffälig große Sucher ist fantastisch und in dieser Klasse sehr selten. Natürlich hatte ich sie auch schon geöffnet und weiter zerlegt. Die "Innereien" sind bestens gebaut. Mit 3 Schrauben läßt sich alles aus dem Gehäuse herausnehmen. Das ist der große Unterschied zu den deutschen, manchmal überkomplizierten Kameras.

zur Übersicht